Drucken

 

 

In der Verbandsoberliga 1 hatte sich der SV Niklashausen mit dem Erreichen des zweiten Tabellenplatzes die Chance zum Aufstieg in die Oberliga erspielt. Nun kann man am kommenden Sonntag, 08.05.2022 um 14 Uhr in Kirchheim/Teck gegen den Oberliga-8ten VfL Kirchheim um den begehrten Oberligaplatz kämpfen. Eigentlich sollte das Ganze als Dreikampf zwischen Niklashausen, Kirchheim sowie Kuppingen II ausgetragen werden. Letztere bekundeten aber kurzfristig ihren Teilnahmeverzicht. Im Taubertal fiebert man so einem spannenden Tischtenniswochenende entgegen, und wird im Laufe der Woche noch die ein oder andere Sondertrainingseinheit in der Halle verbringen, um entsprechend gewappnet zu sein. Da die Oberligarelegation als Vierer-Mannschaft (wie in der Oberliga üblich) bestritten werden muss, gehen für Niklashausen Malcherek, Duffoo, Bereziuk und Degen ins Rennen.

Als Generalprobe steht für die Mannschaft am Samstag, 07.05.2022 um 14 Uhr das Pokalspiel gegen Weinheim II in der heimischen Pfeiferhalle auf dem Programm. Während hier ein Sieg fest eingeplant ist, lassen sich in Bezug auf das Relegationsspiel noch keinerlei Vorhersagen treffen. Dennoch sollte auch hier die Chance bestehen, als Sieger von der Platte zu gehen, wenn jeder Spieler sein bestes Tischtennis an den Tag legt und alles in die Waagschale wirft.

„Natürlich würden wir uns über die Unterstützung zahlreich mitgereister Fans in Kirchheim sehr freuen. Vielleicht schaffen wir es ja, die dortige Halle in einen Hexenkessel zu verwandeln und so unsere Jungs nach vorne zu peitschen“, gibt sich Teammanager Kohl zuversichtlich.

Die Adresse der Halle: Neue Sporthalle des Ludwig-Uhland-Gymnasiums, Hahnweidstr. 30
73230 Kirchheim/Teck

Die Fans können sich zur gemeinsamen Abfahrt um 11:30 Uhr an der Pfeiferhalle in Niklashausen treffen.